20140103 gabbe linda1. Welche Rasse züchtest Du und seit wie vielen Jahren?
Ich züchte Zwergwidder blau seit einem Jahr, bin also noch absoluter Anfänger. Allerdings hatte ich das Glück, in meinem bisherigen Verein jederzeit einen unserer Altzüchter fragen zu können, wenn ich etwas nicht wusste oder Hilfe benötigt habe. Er hat mit immer mit Rat und Tat zur Seite gestanden. Vielen Dank an dieser Stelle für die tolle Unterstützung!

2. Was gefällt dir an dieser Rasse besonders?
Das gemütliche Temperament, die knubbelige Form, die tolle Farbe und vor allem die Hängeohren.

 

3. Welche Verbesserungen strebst Du bei Deiner Rasse an?
Fell und die Körperform könnten noch besser sein. Und es wäre schön, wenn der eine oder andere Kandidat auch etwas Talent für Kaninhop mitbringen würde…

4. Gibt es Besonderheiten bei Deiner Stallanlage?
Wir haben 15 Freiluftbehausungen mit 80x80 cm bzw. 70x70 cm Wohnfläche. Als Einstreu in den Wannen verwende ich Sägemehl und darüber eine dicke Lage Rapsstroh. Die großen Boxen sind mit hinten mit Rosten und vorne mit Ruhebrettern ausgestattet.

5. Wie viele Tiere versorgst Du im Zuchtjahr?
Bis jetzt 15 bis 20… aber wer weiß.

6. Wie viele Zuchttiere werden eingesetzt?
1-2 Rammler, 3 Häsinnen

7. Wie sieht Deine Fütterungsmethode aus?
Ich füttere Berkel Blue-Pellets mit Nösenberger Müsli. Dazu gibt es getrocknete Petersilie mit Löwenzahn und Gemüsemix von Bibo-Natur, reichlich Heu sowie Grünfutter je nach Jahreszeit (im Winter bevorzugt gelbe Futtermöhren). Das Wasser wird mit naturtrübem Apfelessig angesäuert.

8. Welches ist das Geheimnis Deines Erfolgs?
Ich glaube, ich hatte bisher einfach viel Glück. Mal sehen, wie es im nächsten Jahr weitergeht…

9. Was macht Dir besonders Freude an der Zucht?
Die Aufzucht der Kleinen und ihre Entwicklung zu verfolgen, einfach im Stall sitzen und die Tiere beobachten. Besonders spannend ist die Zeit, wenn die Jungtiere das Nest verlassen.

10. Was bedeutet für Dich das Wort "Züchterfreundschaft"?
Miteinander und Zusammenhalt. Eigentlich sollte das gemeinsame Interesse an der Kaninchenzucht immer an erster Stelle stehen... Eine echte Freundschaft habe ich mit meiner Zuchtkollegin und diesjährigen Deutschen Jugend-Meisterin Leana Thoben aus Neuscharrel. Wir treffen uns regelmäßig auf und auch mal außerhalb der Schauen, schreiben uns Briefe, telefonieren oder chatten bei WhatsApp.

11. Hast Du weitere Hobbys?
Ich spiele Tennis, tanze Ballett und lese sehr gerne.

12. Ist die Clubarbeit für Dich wichtig?
Ich bin noch nicht alt genug, um einem Club beizutreten. Später möchte ich aber in einem Club aktiv sein.

13. Welchen Stellenwert hat für Dich die Jugendarbeit?
Jugendarbeit sollte einen hohen Stellenwert haben, denn ohne Nachwuchs kann ein Verein auf Dauer nicht überleben. Wichtig ist auch, dass die Eltern dahinter stehen, denn vor allem junge Züchter benötigen tatkräftige Unterstützung und Hilfe bei den Tieren und den alltäglichen Arbeiten. Mir hilft immer meine Mama, denn ich kann die 80x80 cm Schubladen beim Ausmisten nicht alleine ausleeren oder mit den Jungtieren zum Impfen und Tätowieren fahren.

14. Was bedeutet für Dich die Bundes-Kaninchenschau?
Die Bundesschau in Karlsruhe war meine erste. Ich habe mich sehr darauf gefreut, bekannte und neue (Jung)züchter zu treffen und war gespannt darauf, wie meine Tiere auf einer so großen Schau abschneiden.

15. Übst Du im Verein oder Verband ein Ehrenamt aus?
Ich bin zu jung, um ein Ehrenamt auszuüben, doch später kann ich mir das gut vorstellen. Ein Verein lebt schließlich vom Engagement seiner Mitglieder.

16. Wie siehst Du die Zukunft der Rassekaninchenzucht?
Im Zeitalter von Handy, iPod, Wii & Co. wird es immer schwerer, insbesondere junge Menschen für die Kaninchenzucht zu begeistern. Ich glaube aber, dass es immer Menschen geben wird, die so wie ich ihre Freizeit lieber mit Tieren verbringen möchten. Darin liegt die Chance für unser Hobby.

 

Die Fragen stellte Rolf Kamperschroer RfÖ.

Termine

Keine Termine

News Zwergkaninchen-AG

News Lohkaninchen-AG

Rassekaninchen

IMG_9328.JPG

Webmaster

Bei Fragen zur
Webseite wenden
Sie sich bitte an:
Manfred Kuiper
Advenastr. 6
48619 Heek

Email schreiben...

Zum Seitenanfang